vistrax

das digitale Besucherbuch

Ersteinrichtung Datalogic Magellan 1100i Barcode Scanner

Damit Sie den Barcode Scanner in vistrax verwenden können, müssen Sie das Gerät zuerst einrichten. Im Auslieferungszustand des Herstellers wird der Barcode Scanner in der vistrax-Konfiguration nicht als unterstütztes Gerät gelistet, da sich das Gerät in einem inkompatiblen Betriebsmodus befindet. Die Einrichtung erfolgt über ausgedruckte Barcodes, die in einer vorgegeben Reihenfolge vor das Gerät gehalten werden müssen. Die erfolgreiche Verarbeitung eines Barcodes bestätigt das Gerät mit akustischen Signalen.

Vorbereitung

Sofern am Barcode Scanner der schwenkbare Standfuß montiert ist, sollten Sie nun den Barcode Scanner nach vorne kippen, um das Einscannen später zu erleichtern. Dies begünstigt auch die optionale Anzeige des grünen Zielpunktes (zur Aktivierung siehe unten Schritt F).

Bitte drucken Sie dieses Dokument nun auf einem DIN-A4 Papier aus. Schneiden Sie dann die Barcodes mit einer Schere entlang der horizontalen Trennstriche aus.

Schritt-für-Schritt Anleitung

1. Installieren Sie den Treiber des Barcode Scanner

Den aktuellen Treiber finden Sie unter folgendem Link: Datalogic - Magellan 1100i Produktseite


Info

Hinweis: Alternativ zum Download über den oben aufgeführten Hersteller-Link können Sie eine mit vistrax getestete Treiberversion von unserem Webserver herunterladen: Datalogic - Magellan 1100i Treiber (Stand: 16.01.2018 - Version 6.3.2)

2. Schließen Sie den Barcode Scanner an einen USB-Anschluss an

Der Treiber konfiguriert sich nun automatisch. Wird der Barcode Scanner in vistrax nicht gefunden oder kann dieser nicht initialisiert werden, so versuchen Sie zuerst einen anderen COM-Port im Treiber einzustellen. Um später die erneute Konfiguration von vistrax zu vermeiden, sollten Sie den Barcode Scanner immer am selben USB-Anschluss betreiben.

Sollte der Barcode Scanner nach diesem Einrichtungsschritt nicht ordnungsgemäß funktionieren, überprüfen Sie zunächst ob der korrekte COM-Port im entsprechenden vistrax-Einstellungsmenü ausgewählt wurde, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren. Beachten Sie außerdem die nachfolgenden Hinweise.


Info

Hinweis: Wir empfehlen den Barcode Scanner am PC-eigenen USB-Anschluss anzuschließen. Wird der Barcode Scanner an einem USB-HUB angeschlossen, sollte dieser unbedingt über eine eigene Stromversorgung verfügen um Kommunikationsprobleme zwischen vistrax und diesen zu vermeiden. Solche Probleme äußern sich beispielsweise durch folgenden Fehlerhinweis: 'Ungültiges oder fehlerhaftes Barcode-Format'.

Info

Hinweis: Mit vistrax Version 2.0.10 werden auch COM-Ports ab COM10 unterstützt. Bei den Vorgängerversionen können nur COM1-COM9 verwendet werden. Folgende Anschlusseinstellungen sind zwingend einzuhalten: Bits pro Sekunde 9600, Datenbits 8, Parität keine, Stoppbits 1, Flusssteuerung keine

3. Optional: Halten Sie nun die Steuerbarcodes vor den Barcode Scanner

Diesen Schritt bitte nur befolgen, falls der Barcode Scanner an dieser Stelle immer noch nicht wie gewünscht funktioniert.

Warten Sie immer bis die akustischen Signale erklingen. Ist dies nicht der Fall, trennen Sie den Barcode Scanner vom USB-Anschluss, schließen Sie ihn erneut an und beginnen Sie unmittelbar mit der Konfiguration. Achten Sie darauf, die Reihenfolge exakt einzuhalten. Die Barcodes sollten zügig hintereinander vor den Scanner gehalten werden.


A: START-END


Steuerbarcode START-END


B: USB-COM


Steuerbarcode USB-COM


C: NO-BEEP


Steuerbarcode NO-BEEP


D: Deaktiviere GOOD-READ-CONTROL


Steuerbarcode deaktiviert GOOD-READ-CONTROL


E: Aktiviere BEEP-ON-NOT-ON-FILE


Steuerbarcode aktiviert BEEP-ON-NOT-ON-FILE


F (optional): Aktiviere AIMING-POINT

Anzeige grüner Zielpunkt als Erfassungshilfe (anstatt Werkseinstellung kein Zielpunkt)


Steuerbarcode aktiviert AIMING-POINT


G (optional): Ändere SLEEP-TIMEOUT

1 Minute (anstatt Werkseinstellung 10 Minuten)


Steuerbarcode ändert SLEEP-TIMEOUT (1 Minute)


H: START-END


Steuerbarcode START-END


Der Treiber ist nun konfiguriert. Sie können anschließend die Konfiguration des Barcode Scanners in vistrax selbst vornehmen.


Info

Hinweis: Sollte das Gerät in vistrax auch nach der Ersteinrichtung nicht gelistet werden, wiederholen Sie den Vorgang noch einmal und starten Sie den Rechner neu. Setzen Sie das Gerät gegebenenfalls vor der Ersteinrichtung in den Auslieferungszustand zurück.

Zurücksetzen in Auslieferungszustand

Sie können den Barcode Scanner mit folgender Barcode-Reihenfolge in den Auslieferungszustand des Herstellers zurücksetzen.

Trennen Sie zuerst den Barcode Scanner vom USB-Anschluss und schließen Sie ihn dann erneut an.


A: START-END


Steuerbarcode START-END


B: USB-OEM


Steuerbarcode USB-OEM


C: START-END


Steuerbarcode START-END


D: RESET


Steuerbarcode RESET


Der Treiber ist nun konfiguriert. Für den Betrieb mit vistrax ist eine erneute Ersteinrichtung erforderlich.


Info

Hinweis: Um Besuchern beim Scanvorgang ihres Besucher-Ausweises ein automatisches Check-In / Check-Out zu ermöglichen, müssen die im Datensatz des Besuchers gespeicherten Optionen "Autom. Check-In" / "Autom. Check-Out" ausgewählt sein. Andernfalls wird vistrax nach jedem Scanvorgang eine Bestätigung der Empfangsperson fordern.

Signaltöne und deren Bedeutungen

Der Magellan 1100i gibt je nach Situation bis zu drei hintereinander folgende Signaltöne aus, die verschiedene Bedeutungen haben:

Info

Hinweis: Sollten Sie nicht die angegebenen Anzahlen von Signaltöne hören, so kann es an einem neueren Gerätemodell des Barcode Scanners liegen. Bitte führen Sie in dem Fall die Ersteinrichtung erneut aus (Schritte A-H).